Payback-Punkte auf Bankkonto überweisen lassen

Mit jedem Einkauf sammeln Sie bei teilnehmenden Payback-Partnern Punkte, die Sie später gegen Prämien oder Gutscheine einlösen können. Doch wussten Sie, dass Sie Ihre Payback-Punkte auch in Bares umwandeln können? In diesem Praxistipp zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Punkte auf Ihr Konto überweisen lassen und somit direkt in Geld umwandeln können.

Payback-Punkte auf Bankkonto überweisen lassen

Was sind Payback-Punkte und wie können sie eingelöst werden?

Payback ist ein Kundenbindungsprogramm, das von vielen großen Einzelhändlern und Unternehmen in Deutschland angeboten wird. Beim Einkauf bei teilnehmenden Partnern sammeln Sie Punkte, die Sie später gegen Prämien oder Gutscheine einlösen können.

Die Punkte werden entweder auf einer Payback-Karte gesammelt, die Sie bei der Registrierung erhalten, oder direkt auf Ihrem Payback-Konto, das Sie online erstellen können.

Payback-Punkte in Bares umwandeln – das müssen Sie wissen

Neben der Möglichkeit, Payback-Punkte gegen Prämien oder Gutscheine einzulösen, gibt es auch die Option, die Punkte in Bares umzuwandeln und auf Ihr Konto überweisen zu lassen.

Für einen Payback-Punkt erhalten Sie einen Cent, das heißt, wenn Sie beispielsweise 1.000 Punkte einlösen, erhalten Sie 10 EUR auf Ihr Konto.

Es gibt eine Mindestauszahlungssumme von 200 Punkten, das heißt, Sie müssen mindestens 200 Punkte einlösen, um Bares auf Ihr Konto überweisen zu lassen.

So werden Payback-Punkte auf das Konto überwiesen

Um Ihre Payback-Punkte auf Ihr Konto überweisen zu lassen, müssen Sie folgende Schritte ausführen:

  1. Rufen Sie die Payback-Webseite auf und loggen Sie sich mit Ihren Payback-Daten ein.
  2. Sie sehen nun Ihren Punktestand und Ihre Bankverbindung. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Ändern“ neben dem Punktestand, um zu bestimmen, wie viele Punkte Sie einlösen möchten.
  3. Überprüfen Sie Ihre Bankverbindung und passen Sie diese gegebenenfalls an.
  4. Klicken Sie auf „Bestätigen„, um den Vorgang abzuschließen.

Laut Payback wird das Geld innerhalb von einer Woche auf Ihr Bankkonto überwiesen.

Fazit: Payback-Punkte in Bares umwandeln lohnt sich

Wenn Sie viele Payback-Punkte gesammelt haben und keine Lust auf Prämien oder Gutscheine haben, lohnt es sich, die Punkte in Bares umzuwandeln und auf Ihr Konto überweisen zu lassen.

Auf diese Weise können Sie direkt von Ihren Punkten profitieren und das Geld für Dinge ausgeben, die Sie wirklich benötigen oder möchten.

Vergessen Sie nicht, dass es eine Mindestauszahlungssumme von 200 Punkten gibt und dass jeder Payback-Punkt einen Cent wert ist. Mit diesen Informationen im Hinterkopf können Sie entscheiden, wann es sich lohnt, Ihre Punkte in Bares umzuwandeln.